Wählen Sie Ihre Kreuzfahrtroute nach Ihren persönlichen Anforderungen

Kreuzfahrt Libanon
Beirut galt immer als eine Perle unter den Städten. Heute kommen wieder Kreuzfahrtschiffe hier im Libanon an.

Kreuzfahrten mit Häfen in Libanon

Informationen zur Kreuzfahrtdestination Libanon. Häfen für Passagierwechsel und Landausflüge auf Kreuzfahrten mit Stop in Libanon.

Es ist so schade, dass der Libanon von Mitte der 70ger Jahre bis 1990 in einem Bürgerkrieg sich selbst niedermachte. Denn zuvor galt das Land als die „Schweiz des Nahen Ostens“, seine Hauptstadt Beirut als „Paris des Orients“. Hier war richtig Leben in der Bude, der internationale Jetset kam hierher, feierte rauschende Feste, das Nachtleben von Beirut war legendär. Noch heute glauben viele Menschen in Europa, Beirut sei zerbombt und gefährlich. Aber ist das so?

Wer eine Kreuzfahrt in den Libanon unternimmt, wird es anderes erleben. Wichtigster Hafen für Kreuzfahrtschiffe ist natürlich Beirut, eine tolle Metropole am Mittelmeer. Beirut ist so anders als andere Großstädte in arabischen Ländern, der Anteil der Menschen aus christlicher Tradition ist sehr hoch, hier laufen Frauen voll verschleiert umher und stehen an der Ampel neben Mädchen im Minirock, hier wird wieder gefeiert, längst wird die Nacht wieder zum Tag gemacht und ein leckeres Bier findet man hier genauso leicht, wie in der Düsseldorfer Altstadt. Und bei alledem gilt Beirut als sichere Stadt zu jeder Tageszeit, auch nachts schlendern hier die Pärchen angstfrei an der Strandpromenade.

Längst wieder liebevoll hergestellt ist die schöne Altstadt von Beirut. Hier trifft man auf arabische Tradition ohne dabei ängstlich sein zu müssen, sich als Westler falsch zu benehmen. Schön ist die Corniche, die lange Promenade entlang der Küste. Hier sieht man die „Traubengrotten“, das Wahrzeichen Beiruts bestehend aus zwei einzigartig geformten Felsen vor der Küste und hier sieht man vor allem die Einheimischen beim Flanieren, beim Inline-Skaten oder Radfahren und das bei ganzjährigem milden Mittelmeerklima.

Im Zentrum Beiruts liegt der Märtyrerplatz, der den West- vom Ostteil der Stadt trennt. Nirgendwo sonst in Beirut wurde während des Bürgerkriegs so viel zerstört. Immerhin, das Rathaus und die Oper wurden wieder aufgebaut. Alten Glanz verloren hat auch die Hamra-Street, die vor dem Bürgerkrieg bekannteste Einkaufstrasse der arabischen bleibt es aber wert, hier ausgiebig zu bummeln.

Man glaubt es kaum, aber in Beirut gibt es „Archäologisches Museum der American University“, eröffnet 1870 und eines der ältesten Museen im Nahen Osten. Wie die Religionen miteinander verwurzelt sind, zeigt die Große Moschee im Stadtzentrum: Sie wurde errichtet auf den Resten der von den Kreuzrittern gebauten Johanneskirche. Da auch die Muslime Johannes hoch verehren, blieben dessen Reliquien in dem Bau zu Ehren Allahs erhalten.

Kreuzfahrtveranstalter bieten von Beirut aus Tagesausflüge nach Byblos oder Baalbek an. Byblos liegt nördlich von Beirut am Meer und war vor langer Zeit ein wichtiger Umschlagplatz für das so wertvolle Papyrus. Byblos ist seit 1984 Weltkulturerbe, hier können Reste einer Besiedlung aus dem 5. Jahrtausend v. Chr. besichtigt werden, schöne Ruinen mit Kolonnaden aus der Römerzeit, ein Tempel der Obelisken und eine Burg aus der Zeit der Zeit der Kreuzfahrer. Aber auch das heutige, moderne Byblos ist ein hübscher Ort, ein Fischereihafen durch den man ruhig einmal spazieren sollte.

In Baalbek im Landesinneren trifft man auf die größte römische Tempelanlage im Libanon. Noch heute kann man den Gigantismus deutlich erkennen, von dem die damaligen Bauherren befallen waren. Allein der Bachustempel ist fast so groß wie der Parthenon-Tempel auf der Akropolis. Gut erhalten sind sechs Säulen des Jupiter-Tempels und bei den Besuchern macht immer wieder der „Stein der schwangeren Frau“ großen Eindruck. Es ist der wohl größte Baustein der Welt, über 21 Meter lang und über vier Meter breit, und über 4 Meter hoch und wer ihn sieht, fragt sich, wie man diesen Trumm wohl bewegen kann.

Es sind immer noch nur wenige Touristen, die in dieses schöne Land reisen, das über herrliche Küsten, so viel Kultur und eine wunderschöne Landschaft verfügt. Von den Einheimischen werden die Gäste in aller Regel mit viel Freundlichkeit, Neugierde und Gastfreundschaft empfangen.

Der Libanon ist ein schönes, ein spannendes Ziel für eine Kreuzfahrt im Mittelmeer, ein schönes Abenteuer auf sicherem Terrain.

Kreuzfahrt : Schiffsanläufe in

Informationen zu Kreuzfahrten ab , Preise, Schiffsankünfte in , Kreuzfahrten, die als Anlaufhafen nutzen sowie die Veranstalter von Kreuzfahrten nach .

Kreuzfahrtschiff: .
(Es gibt eine aktuelle Liste mit Schiffsanläufen in mit Datum auf dieser Seite weiter unten.)
Reeder / Veranstalter für Kreuzfahrten nach :
als Anlaufhafen findet sich auf .

Welches Kreuzfahrtschiff liegt in ?

Man findet aktuelle und historische Anläufe der Kreuzfahrtschiffe in in der Liste: Kreuzfahrtschiffe ab heute mit Halt in sowie historische Schiffsanläufe. Welches Kreuzfahrtschiff liegt heute vor ? Einfach Termine der Ankunft prüfen.
 

Landgänge und Ausflüge in

Vorgestellt werden Landausflüge in . Es wird darauf hingewiesen, dass in allen Häfen bei einem Schiffsanlauf auch örtliche Guides ihre individuellen Stadtrundgänge anbieten – oft preiswerter und individueller als die Reisepakete für Landgänge.

Kreuzfahrt mit Stopp in buchen

Die angezeigten Kreuzfahrten nach kann man bei Verfügbarkeit über das Formular buchen.

Kreuzfahrten nach sind Kreuzfahrten ab Libanon und Hochseekreuzfahrten. Aktuelle Schiffsankünfte und Preise für Kreuzfahrten nach findet man in der Liste unten.

Kreuzfahrten-netz.de: Die nächste Kreuzfahrt online buchen

Foto: (public licese) commons.wikimedia.org


Kommentar

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+