MS Amadea in Sydney

MS Amadea in Sydney

Die MS Amadea mit der Sydney Opera im Hintergrund. Bereits 1991 wurde die heutige MS Amadea auf der Mitsubishi-Werft in Japan gebaut. Die Bordsprache der MS Amadea ist Deutsch und man bezahlt in der Bordwährung Euro. Zur Zeit fährt die Amadea als größtes Schiff der Flotte unter der Flagge der Bahamas für Phoenix Reisen, einem seit 30 Jahren bestehenden Kreuzfahrtunternehmen mit Sitz in Bonn. Die Amadea kann bis zu 600 Passagiere befördern. Sydney besucht die MS Amadea bei ihren Weltreisen vor allem zu Zeiten des Winter auf der Nordhalbkugel.

Die heutige MS Amadea fuhr ehemals unter dem Namen MS Asuka. Die MS Asuka wurde im Jahr 2006 auf der Werft Mitsubishi Heavy Industries in Yokohama zur neuen MS Amadea umgebaut. Nur 600 Passagiere können auf der MS Amadea reisen. Die Amadea fährt nicht auf einheitsrouten, wie die großen, amerikanischen Kreuzfahrtschiffe, sondern begibt sich mit einem gehobenen Publikum auf spannende Routen rund um den Globus.

Sydney ist eine der wichtigen Kreuzfahrt-Destinationen auf der Südhalbkugel. Die gute Lage Vom Kreuzfahrtterminal ermöglich schnelle und bequeme Passagierwechsel. Kreuzfahrten ab Sydney führen meist in den Südüazifik, nach Neuseeland oder einfach rund um Australien.


Fotograf: M. Lenk



 (5) Bewertungen: 1

Datum upload : 18.05.2011
Dateigröße : 2.58 Mb
Auflösung : 2592x1944


Freie Nutzung bei Quellenverweis mit einem Link auf www.kreuzfahrten-netz.de. Nutzungsrechte für Print und kommerzielle Nutzung müssen erfragt werden.

MS Volendam am Circular Quay Zurück     Weiter MS Columbus Sydney

Ihre Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll): 

Kommentar

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+