Wählen Sie Ihre Kreuzfahrtroute nach Ihren persönlichen Anforderungen

Fähren
Fähren und Fährgesellschaften: Einige Anbieter entwickeln ihr Angebot zu Kurzkreuzfahrten. Fähren und Fährgesellschaften können auf dieser Seite für sich werben.

Fähren und Fährgesellschaften

Fähren sind so alt wie Menschen reisen. An den Flüssen mit wenig Brücken finden sich „kleine“ Fähren, zwischen Meerengen fahren große Fähren. Für den Transport von Menschen und Waren sind Autofähren oder gar Fähren, die ganz Eisenbahnzüge transportieren können, inzwischen üblich. In vielen Häfen sind für die Fähren eigene Abfertigungsstellen ausgewiesen, Stellen mit eigener Logistik und viel Platz für Kraftfahrzeuge, Material und Menschen, die darauf warten, transportiert zu werden.

Wenn Fähren vor einigen Jahren noch ein einfaches Transportmittel zwischen Häfen, die keine Landverbindung haben, war, entwickelt sich – ganz im Sinne einiger Fährgesellschaften – zu kleinen (Mini-)Kreuzfahrten. So werben einige Fährgesellschaften mit der Bezeichnung „Minikreuzfahrt“. Die Zielgruppen sind deutlich andere, als es vorher bei den reinen Transporten von Autos und Menschen war: Angesprochen werden Reisende, für die die Fahrt mit der Fähre selbst das Urlaubserlebiss werden soll – ein Kurzurlaub auf dem Wasser. Dafür werden die in früheren Zeiten oftmals spartanisch ausgestatteten Fährschiffe selbst zu Erlebnis-Schiffen (um-)gebaut. Und diese Schiffe haben das Potential, mit wirklichen Kurzkreuzfahrten Touristenströme zu lenken und den entsprechenden Start und Zielpunkten der Fährverbindung zusätzliche Touristen zu bescheren. Herausragendes Beispiel und Wegbereiter für diesen Fährtourismus ist die Fährgesellschaft Color Line, die die Autofähren von Kiel nach Oslo ausgesprochen attraktiv gemacht haben. Mit den Schiffen der Color Line wurde eine neue Generation der Autofähren eingeführt, die Vorbild für die Entwicklung von weitren Innovationen in diesem Bereich sein werden. Deutlcih geworden ist auch, wie wichtig Fähren für die Entwicklung einer Reisedestination sein können – Oslo, aber auch Kiel haben durch den betrieb der Color-Line Fähren große Vorteile.

Noch lange sind nicht alle Fähren kleine Kreuzfahrtschiffe und nicht jede Fährfahrt ist eine Minikreuzfahrt. Benötigt werden Fähren aber auch ohne dieses Attribut. Anbieter von Fährfahrten, Fährhäfen und Portale zum Thema Fährschiffe finden trotzdem auf Kreuzfahrten-netz.de ihren Platz. Nicht zu kurz kommen soll dabei der Kontakt zu denjenigen, die ganz klassische Aufgaben ohne Schnickschnack im Fährbetrieb wahrnehmen: Den Transport von Fahrzeugen und Menschen zwischen zwei Häfen…

Foto: H.-J. lenk


Smyril Line

Die Smyril Line verbindet mit Ihrem Autofährschiff MS Norröna das europäische Festland ab Hirtshals / Dänemark über die Färöer Inseln mit dem isländischen Hafen von Seyðisfjörður.
Name: Smyril Line P/F
Adresse: Yviri við Strond 1, P. O. Box 370, FO-110 Tórshavn, Färöer Inseln
Tel.: +298 345900
E-mail: office@smyril-line.fo
Homepage: www.smyril-line.fo


 


WerbungIhre Werbung auf dieser Seite?
Ihr Inserat gehört auf diese Seite? Registrieren Sie ihr Unternehmen mit Geschäftsbereichen bei Seereisen in der richtigen Rubrik und inserieren Sie kostenfrei Ihre Angebote. Weitere Werbemöglichkeiten auch für Kreuzfahrten-netz.de finden sie bei Poezdka Media.

Folgen auf Facebook oder Google+