Kreuzfahrtschiff The World im Hafen von Sydney

Kreuzfahrtschiff The World

Die größte Privatjacht der Welt – The World – bei ihrem Stop im Hafen von Sydney. The World liegt am Kreuzfahrtterminal sondern mitten im Port Jackson. Ein größerer Passagiertransfer ist auch nicht zu erwarten – auf dem Kreuzfahrtschiff leben nur die rund 165 Schiffseigentümer mit ihren Familien und Freunden – und wer gerade das nötige Kleingeld hat, um sich für ein paar Tage, Wochen oder Monate einzumieten.

The World ist sicher eines der ungewöhnlichsten Kreuzfahrtschiffe, das man auf den Weltmeeren finden kann. Ungewöhnlich nicht wegen seiner Routen: The World von der Reederei – oder besser „Hausverwaltung“ ResidenSea ist ein klassischer Weltenbummler – das Luxuskreuzfahrtschiff fährt im Laufe der Jahre alle Metropolen der Welt von Rio bis Sydney an. Ungewöhnlich wegen der Belegung der 110 Appartements und 88 Suiten. Diese kann man kaufen oder über Zeitkontingente mieten. Es werden also nicht Kreuzfahrten im klassischen Sinne angeboten – hier ist das Schiff selbst das Ziel. Die Bewohner von The World Leben an Bord.

Die 2002 auf der Bruce Shipyard in Schweden und der Fosen Mek. Verksteder A/S, Rissa (Norwegen) gebaute The World gehört den rund 165 privaten Besitzern der Studios und Apartments an Bord. Man könnte damit unterstellen, es handelt sich um die größte private Yacht auf der Welt. The World fährt unter der Flagge der Bahamas, die Verwaltungsgesellschaft ResidenSea sitzt in Miami, Florida. Rund 250 Besatzungsmitglieder kümmern sich um Schiff und Passagiere.

Die Studios und Apartments haben ursprünglich zwischen 600.000 und 13.5 Mio USD gekostet. Dazu kommen jährliche Betriebskosten von bis zu 300.000 USD.

Das Foto ist übrigens vom Taronga Zoo, Sydneys Stadtzoo bei Mosman, aufgenommen.


Fotograf: Vitaly Naidion


 (0) Bewertungen: 0

Datum upload : 04.03.2012
Dateigröße : 2.11 Mb
Auflösung : 3264x2448


Freie Nutzung bei Quellenverweis mit einem Link auf www.kreuzfahrten-netz.de. Nutzungsrechte für Print und kommerzielle Nutzung müssen erfragt werden.

MS Pacific Sun Zurück     Weiter Radiance of the Seas bei Nacht

Ihre Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll): 

Kommentar

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+