Wählen Sie Ihre Kreuzfahrtroute nach Ihren persönlichen Anforderungen

Oslo Hafen - Celebrity Constellation
Kreuzfahrten ab Oslo sind oft die Minikreuzfahrten der Color Line - aber auch viele Nordmeerkreuzfahrten starten ab Hafen Oslo. Hier die Celebrity Constellation vor der Akershus Festung.

Kreuzfahrt ab Oslo

Informationen zum Hafen von Oslo (Norwegen), Ankünfte und Abfahrten von Kreuzfahrten in Oslo sowie mögliche Landgänge als Beispiele. Kreuzfahrten ab Oslo sind die bekannten Minikreuzfahrten mit der Colorline oder Kreuzfahrten in die Ostsee.

Kreuzfahrten ab Oslo - Ostseekreuzfahrten oder Minikreuzfahrten

Oslo ist die Hauptstadt von Norwegen und liegt eingebettet zwischen Fjorden und Wald. Der Hafen der Stadt Oslo verfügt über ein ausgedehntes Becken und eine Wasserstraße, die ebenfalls mit Anlegestellen für Fähren und Kreuzfahrtschiffe verstehen ist. Täglich starten von Oslo Fähren nach beispielsweise Kiel und Kopenhagen. Für Kreuzfahrten ab Oslo stehen Schiffe wie beispielsweise die Vision of the Seas der Reederei Royal Caribbean zur Verfügung. Neben den Minikreuzfahrten mit den modernen Fährschiffen landen in Oslo in kjedem Jahr um die 150 Kreuzfahrtschiffe am eigenen Oslo Cruise Terminal. Der Terminal liegt direkt unter der alten Askerhus Festung. Vor hier aus kann man zu Fuß in die Innenstadt gehen oder eine Sightseeing-Tour mit einem Tourist-Bus machen (start alle 30 Minuten vor dem Oslo Cruise Terminal, Preis etwa 20 Kronen (2010 : 1 Euro = 7 Kronen)

Minikreuzfahrten mit der Color Line

Cruise Terminal OsloEs war eine Fährgesellschaft, die für Städtereisen nach Oslo ein wirklich neues Angebot entwickelt hat. Täglich starten ab dem Hjortneskaia Minikreuzfahrten mit den als Luxuskreuzfahrtschiffe ausgebauten Fähren der Color Line nach Kiel. Für Fans der Seereisen ergeben sich mit den Color Line Minikreuzfahrten Möglichkeiten, mal eine Schnupperkreuzfahrt zu unternehmen ohne gleich große Kosten zu haben. Die Überfahrten von Kiel nach Oslo oder umgekehrt bedeuten eine Nacht auf See und die Einfahrt in die jeweiligen Häfen am frühen Morgen. Es bleibt Zeit genug für einen Tagesausflug in Oslo oder Kiel, bevor die Fähre nach einigen Stunden wieder ablegt und zurück fährt. Clevere Städtereisende nach Oslo bleiben eine oder zwei Nächte in einem der günstigen Tourist Hotels von Oslo.

Nur wenige Meter vom Color Line Hjortneskaia liegt der DFDS Seaways Terminalen Oslo. DFDS ist die zweite Fährgesellschaft, die ihre Kreuzfahrten auch als Minikreuzfahrten anbietet – wenn auch die Fährschiffe der DFDS noch bei weitem nicht so luxuriös ausgebaut sind wie die der Color Lines. Vom DFDS Seaways Terminalen Oslo geht es in wenigen Stunden mit der DFDS Fähre nach Kopenhagen. Als dritte regelmäßige Fährverbindung startet die Stena Line täglich von Oslo ins dänische Fredrikshaven.

Sehenswertes vor den Kreuzfahrten ab Oslo

Rund 600.000 Einwohner teilen sich das Stadtgebiet, welches einst verbotener Weise von Armen und Landlosen errichtet wurde. Ursprünglich war Christiania als Hauptstadt vorgesehen. Das heutige Oslo entstand vor den Stadtmauern von Christiania. Erst 1925 erhielt die gesamte Stadt den Namen Oslo, nachdem sie immer wieder ruiniert und aufgebaut wurde. Die Funde aus dieser Zeit sowie zahlreiche Ausstellungen können von Reisenden für Kreuzfahrten ab Oslo in den vielen Museen bestaunt werden.

Eine Vielzahl von historischen Gebäuden erzählen von der vergangenen Zeit, welche bei einem Rundgang ins Auge fallen. Das Hafenviertel grenzt an das Zentrum der Stadt an.

Eindrucksvoll zeigt sich das dort markante Rathaus, welches von innen mit seinen Säulen zum Staunen anhält. In der Gamlebyen, der Altstadt sind die freigelegten Grundmauern der historischen Altstadt einen Besuch wert, ebenso wie das Schloss und die Burg Akershus. Die zentrale Einkaufsmeile Karl Johans Gate beherbergt nicht nur Geschäfte, sondern auch Regierungsgebäude, die bei einem gemütlichen Spaziergang von Reisenden für Kreuzfahrten ab Oslo entdeckt werden können. Weiter führt der Hauptweg am Osloer Dom vorbei. Ein beliebtes Ausflugsziel ist der Vigeland Park im Westen der Stadt, der zum Verweilen einlädt, ebenso wie die Strände, die in den Sommermonaten zum Baden verführen. Zum Abschluss eines gelungenen Abends vor der Abreise präsentiert das Nationaltheater verschiedene Stücke auf der Bühne, ebenso wie das neue Opernhaus der Osloer Oper, welches 2008 eröffnet wurde.

Anreise für die Kreuzfahrten ab Oslo

Zug zum Flughafen vom Hauptbahnhof OsloOslo verfügt über ein umfangreiches U- und Straßenbahnnetz, welches mittels verschiedener Linien Passagiere für Kreuzfahrten ab Oslo sicher durch das Stadtgebiet zum Hafen transportiert. Um mühelos nach Oslo zu gelangen, stehen Flugreisenden gleich drei internationale Flughäfen zur Verfügung. Der Flughafen Oslo-Gardermoen (IATA: OSL) ist der Hauptflughafen von Oslo und liegt rund 50 Kilometer in nordöstlicher Richtung von der Stadt entfernt. Um zum Hafen von Oslo zu gelangen, können Anreisende die Eisenbahn- und Busverbindungen nutzen. Zwischen Oslos Flughafen Oslo-Gardermoen und der Innenstadt von Oslo verkehrt der einzige Hochgeschwindigkeitszug von Norwegen. Vom Flughafen bis zur Innenstadt benötigt dem Flytoget nur 19 Minuten.

Ca. 70 Kilometer südlich von Oslo entfernt befindet sich der im Herbst 2007 in Betrieb genommene Flughafen Moss-Rygge (IATA: RYG) auf einem Militärflughafen. Mit 130 Kilometern ist der Flughafen Torp (IATA: TRP) am weitesten von Oslo entfernt. Beide Flugplätze werden ebenfalls mit einer Bahn- und Buslinie mit der Stadt verbunden, um Urlaubern einen bequemen Reiseweg zu ermöglichen.

Kreuzfahrt Oslo: Schiffsanläufe in Oslo

Informationen zu Kreuzfahrten ab Oslo, Fahrpreise, Schiffsankünfte in Oslo, Kreuzfahrten, die Oslo als Anlaufhafen nutzen sowie die Veranstalter von Kreuzfahrten nach Oslo.

Kreuzfahrtschiff: Serenade of the Seas, MSC Orchestra, Regal Princess, Explorer of the Seas, Artania, MS BREMEN, Amadea, Mein Schiff 4, Marina, MS EUROPA, Disney Magic, MS EUROPA 2, Crystal Symphony, Color Magic, Le Soléal.
(Es gibt eine aktuelle Liste mit Schiffsanläufen in Oslo mit Ankunftstag auf dieser Seite weiter unten.)
Reeder / Veranstalter für Kreuzfahrten nach Oslo: MSC Kreuzfahrten, Sea Cloud Cruises, Compagnie Du Ponant, Royal Caribbean International, Holland America Line, Silversea Cruises, Oceania Cruises, Princess Cruises, Vishal Cruises Pvt. Ltd, Color Line, Phoenix Reisen, Cunard Line, Disney Cruise Line, Crystal Cruises, TUI Cruises
Oslo als Anlaufhafen findet sich auf Ostsee Kreuzfahrt, Nordland Kreuzfahrt, Nordsee Kreuzfahrt, Transatlantik Passage, Weltreise Kreuzfahrt, West-Europa Kreuzfahrt, Kreuzfahrt Britische Inseln.

Welches Kreuzfahrtschiff liegt in Oslo?

Man findet aktuelle und historische Anläufe der Kreuzfahrtschiffe in Oslo in unten auf der Liste: Farbig sind Kreuzfahrtschiffe am Beginn ihrer Kreuzfahrt Kreuzfahrtschiffe ab heute mit ihrem nächsten Halt in Oslo sowie historische Schiffsanläufe. Welches Kreuzfahrtschiff vor Oslo? Einfach Daten der Anläufe prüfen.
 

Landgänge und Ausflüge in Oslo

Aufgelistet werden Landausflüge in Oslo. Bitte beachten, dass in allen Häfen bei einem Schiffsanlauf auch unabhängige City-Guides ihre individuellen Stadtrundgänge anbieten – oft weit günstiger als die Ausflugspakete.

Kreuzfahrten ab Oslo buchen

Die aufgelisteten Kreuzfahrten nach Oslo kann man natürlich online beim Anbieter buchen.

Kreuzfahrten nach Oslo sind Kreuzfahrten ab Norwegen und Seereisen. Aktuelle Schiffsankünfte und Preise für Kreuzfahrten nach Oslo findet man in der Auflistung unten.

Kreuzfahrten buchen mit kreuzfahrten-netz.de

Foto: Markus Lenk


Le Boreal
Seven Seas Explorer
Nautica
Color Line Cruises
Color Fantasy
Color Line Cruises
Color Magic
Color Line Cruises
Color Fantasy
Color Line Cruises
Color Magic
Color Line Cruises
Color Fantasy
Color Line Cruises
Color Magic
Color Line Cruises
Color Fantasy
Color Line Cruises
Color Line Cruises
Color Magic
Color Line Cruises
Color Fantasy
Color Line Cruises
Color Magic
Color Line Cruises
Color Fantasy
Color Line Cruises
Color Magic
Color Line Cruises
Color Fantasy
Color Line Cruises
Color Magic
Color Line Cruises

Kommentar

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+